Deutsch

Johann_Wolfgang_Goethe_1811

 

 

 

 

 

 

 

Johann Wolfgang von Goethe (28. August 1749 – 22. März 1832)

 

Der Unterricht:

Vorkurs:         6+1 Wochenstunden Pflichtunterricht

2 Wochenstunden Förderunterricht zusätzlich in jedem Kurs für Schüler_innen mit Flucht- und Migrationshintergrund

1.  Klasse:       4+1 Wochenstunden Pflichtunterricht

2 Wochenstunden Förderunterricht zusätzlich für Schüler_innen mit Flucht- und Migrationshintergrund (klassenübergreifend)

1 Wochenstunde Ergänzungsunterricht (klassenübergreifend, optional)

Q 11 (K II):     4 Wochenstunden Pflichtunterricht

Q 12 (K III):    4 Wochenstunden Pflichtunterricht

1 Wochenstunde zusätzlich kursübergreifend zur Abiturvorbereitung  („Additum“)

Das Lehrwerk:

Die Fachschaft Deutsch verwendet das Lehrwerk „Deutschbuch Gymnasium“ aus dem Cornelsen-Verlag, das in allen Jahrgangsstufen lernmittelfrei zur Verfügung gestellt wird:

Vorkurs:         Deutschbuch Bd. 9 (ISBN: 978-3-464-68106-0)

1.  Klasse:      Deutschbuch Bd. 10 (ISBN: 978-3-464-68060-5)

Q 11 (K II):      Deutschbuch Bd. 11 (ISBN 978-3-464-63085-3)

Q 12 (K III):     Deutschbuch Bd. 12 (ISBN 978-3-464-63086-0)

Die im Unterricht zusätzlich verwendeten Arbeitshefte und Lektüren werden von den Kollegiat_innen angeschafft.

Johann Christoph Friedrich von Schiller (10. November 1759 – 18.Mai 1805)

492px-Anton_Graff_Schiller_(1)

Lehrplan im  Fach Deutsch/Vorkurs

Der Vorkurs bereitet auf die Arbeitstechniken der gymnasialen Oberstufe vor und gibt einen ersten Einblick in die deutsche Literaturgeschichte. In Gesprächen und Diskussionen wird das thema- und partnerbezogene Argumentieren eingeübt, das Grundlage der einfachen Erörterungen ist. Der Stoffplan lautet im Einzelnen:

Arbeitstechniken

Zusammenfassen eines Textes
Mitschreibetechnik
Einführung von Präsentationstechniken
Verwendung von Nachschlagewerken

Sprachlehre (Wiederholung und Vertiefung)

Wortarten
Formenlehre
Satzlehre
Rechtschreibung
Zeichensetzung

Literatur

Kurzgeschichten
Novelle
Drama (eventuell)
Lyrik
Elemente der Literaturgeschichte (Schwerpunkt Barock)
Lektüre von mindestens einem literarischen Werk (20./21. Jh.)

Schulaufgaben

‚Gemischte‘ Schulaufgabe mit grammatischem und schreibpraktischem Teil
Inhaltsangabe
Erschließung eines poetischen Textes
Erörterung

 

Heinrich-heine_1

Heinrich Heine (13. Dezember 1797 – 17. Februar 1856)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lessing

Gotthold Ephraim Lessing (22. Januar 1729 – 15. Februar 1781)

 

 

 

 

 

 

 

Wieland

Christoph Martin Wieland (5. September 1733 – 20. Januar 1813)

Lehrplan im Fach Deutsch/1.Klasse

Der Deutschunterricht in der E-Phase verfolgt das Ziel, die unterschiedlichen Kenntnisse und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler einander anzugleichen und das Qualifikationsniveau am Ende der 10. Jahrgangsstufe des Gymnasiums zu erreichen. Da die systematische Grundlegung fehlt, die im Gymnasium in den vorhergehen­den Jahrgangsstufen erfolgt, muss der Deutschunterricht in der Eingangsphase des Kollegs nicht nur Wissens­lücken füllen, sondern insbesondere im Bereich des schriftsprachlichen Ausdrucks vielfältige Trainingsmöglich­keiten im Unterricht bieten.

Sprechen

Üben mündlicher Darstellungsformen: Informationen sach- und adressatenbezogen darstellen, über­zeu­gend argumentieren, sich konstruktiv an Diskussionen beteiligen, aktiv zuhören
Fremde und eigene Texte sinngerecht und Verständnis fördernd vortragen

Schreiben

Methodik des Schreibens: Exzerpieren, Mitschreiben, Einführung des Protokolls; Themen – und Aufgabenstellungen erschließen, In­halte strukturieren, Schreibpläne / Gliederungen erstellen, schlüssig und zielgerichtet schreiben, korrekt zitieren, Methoden des Überarbeitens und Gestaltens von Texten selbstständig nutzen
Erschließen literarischer Texte und Analysieren von Sachtexten: mit Hilfe weniger Fragen oder eines um­fas­senden Auftrags einen Text erfassen; Zusammenhänge zwischen Inhalt, Aufbau, Form und Sprache klären, Charakterisieren literarischer Figuren; Informationsgehalt und Argumentation von Sachtexten prü­fen
Erörtern von Sachverhalten aus dem weiteren Erfahrungsbereich sowie von gesellschaftlichen und politi­schen Problemen, textbezogen erörtern, schlüssig argumentieren
nach Möglichkeit produktiver und kreativer Umgang mit Texten

Sprache untersuchen, verwenden und gestalten – Sprachbetrachtung

Beschreiben der sprachlichen Eigenart literarischer und nichtliterarischer Texte
Sprache sachgerecht, intentionsgemäß und adressatenbezogen einsetzen
Wiederholen und Differenzieren von Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung
Definieren von Begriffen: Klassifizierungen, Unterscheidungsmerkmale, Umschreibungen

 

Sich mit Literatur und Sachtexten auseinandersetzen

Überblick über die Epochengliederung der deutschen Literatur von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, ver­tiefte Behandlung der Aufklärung und des Sturm und Drang
Lesen und Verstehen exemplarischer Texte der Aufklä­rung und des Sturm und Drang sowie des 20./21. Jahrhunderts
Anwenden allgemeiner und gattungsspezifischer Erschließungskategorien für poetische Texte: Inhalt, Auf­bau, sprachliche Gestaltung und ihre Wirkung, Erzähltechnik, szenische Gestaltungsmittel, Formmerkmale der Lyrik, Problemstellung, Zeitbezug, leitende Ideen, epochentypische Merkmale sowie biographische Bezüge erarbeiten und für das Textverständnis fruchtbar machen
Anwenden von Untersuchungsaspekten auf Sachtexte: gezielt Informationen entnehmen, Gedankengang be­schreiben, sprachliche Gestaltung und ihre Funktion erarbeiten
Auseinandersetzung mit Texten: begründet zu den dargestellten Themen und Problemen Stellung be­zie­hen
Es sind mindestens
ein Drama der Aufklärung (Lessing)
ein Werk des Sturm und Drang (fakultativ) sowie
ein Werk des 20./21. Jahr­hunderts
als Ganzschrift zu lesen und im Unterricht zu behandeln.

Medien nutzen und reflektieren

Nutzen von Informationsangeboten (Bibliothek, Internet)
Analyse und Reflexion von medialen Darstellungen (Hörspiel, Hörbuch, Film)

Schulaufgaben

Erschließung eines Sachtextes/einer Rede
Erschließung eines poetischen Textes (Drama oder Epik)
Literarische Erörterung
Alternative: ‚offene’ Materialgestützte Erörterung (Spielraum für kreative Schreibformen) oder
Erschließung eines poetischen Textes (Lyrik)