Vorkurs Mathematik

mathe Vorkenntnisse in Mathematik sind fast keine erforderlich – bis auf das Rechnen mit positiven ganzen Zahlen. Hilfreich sind allerdings Kenntnisse im Rechnen mit Brüchen sowie mit negativen Zahlen, auch eine „Ahnung“ von mathematischen Termen erleichtert Ihnen den mathematischen Weg im Vorkurs.
Je mehr Vorkenntnisse Sie haben, umso leichter wird Ihnen die Mathematik im Vorkurs fallen – aber Vorsicht!  Verpassen Sie nicht den Zeitpunkt, an dem Ihre Vorkenntnisse „aufgebraucht“ sind und Sie mathematisches Neuland betreten…
Diejenigen, die – bis auf das Rechnen mit positiven ganzen Zahlen – keine Vorkenntnisse mitbringen: Nur Mut! Der Unterricht der ersten Wochen im Vorkurs führt Sie an die Mathematik heran. Sie müssen sich vielleicht in der ersten Zeit etwas mehr anstrengen als Ihre Mitschüler mit den umfangreicheren Vorkenntnissen, aber zu schaffen ist das auf jeden Fall…Die Inhalte der Mathematik im Vorkurs sind wesentliche Kapitel aus den Klassen 6,7,8 und 9 des achtjährigen Gymnasiums.
 Der Lehrplan 1. Algebra

  • Die vier Grundrechenarten im Bereich der rationalen Zahlen
  • Terme
  • Lineare Gleichungen und Ungleichungen
  • Bruchterme und Bruchgleichungen
  • Potenzgesetze
  • Lineare Funktionen
  • Lineare Gleichungssysteme
  • Quadratwurzeln
  • Quadratische Gleichungen
  • Quadratische Funktionen

2. Geometrie

  • Geometrische Grundbegriffe und ihre exakte mathematische
  • Winkel und Kreis
  • Symmetrie
  • Dreieckslehre
  • Besondere Vierecke ( Quadrat, Rechteck, Raute, Parallelogramm,Drachenviereck, Trapez)
  • Raumgeometrie (Volumen und Oberfläche von Quader, Zylinder, Pyramide, Kugel, Kegel)