Evangelische Religionslehre

332px-Cranach_Martin_Luther

Martin Luther

 

 

1. Stundenumfang

In der 1. Klasse: 1 Std./ Woche

In K II und K III: 2 Std./ Woche

 

2. Inhalte

Der Religionsunterricht möchte alle ansprechen, die sich grundsätzlich für religiöse, christliche und ethische Fragen und Themen interessieren – und davon gibt es einige:

Bedeutung von Religion in der heutigen Gesellschaft, Vorstellungen von Gott, Wahrheit und Wirklichkeit, die Bibel als Bildungsbuch, Chancen und Grenzen des Lebens, Gerechtigkeit und Frieden, gesellschaftliche Konflikte und das Gewissen, Glauben und Wissen(schaft), die Frage nach dem Menschsein heute, z. B. in der Medizin, in Arbeitswelt und Demokratie, andere Religionen (Buddhismus) – diese Themenbereiche zeigen, dass es sowohl um aktuelle als auch um grundlegende Fragen gehen soll, die in unserer Gesellschaft eine Rolle spielen.

Im Religionsunterricht haben wir Zeit, gemeinsam zu fragen und nach Antworten zu suchen, zu diskutieren und kritisch nachzudenken. Dabei wollen wir uns mit Informationen und Texten, mit verschiedenen Denkrichtungen und unterschiedlichen religiösen und ethischen Anschauungen auseinandersetzen. Der Religionsunterricht möchte ein Gesprächsforum bieten, um die eigene Position und Einstellung zu reflektieren und denkerische Alternativen kennen zu lernen, und er möchte so auch zur Allgemeinbildung beitragen. Dazu soll auch eine methodische Vielfalt im Unterricht dienen.

 

3. Ziele

  • Kommunikationsfähigkeit und Phantasie
  • Entwicklung und Begründung der je eigenen Position
  • Sachliche Kenntnisse über religiöse und ethische Themen und Fragestellungen
  • Analysieren und Reflektieren theologisch-christlicher und ethischer Inhalte
  • Sensibles Umgehen mit den eigenen Lebensfragen und denen von Anderen
  • Allgemeinwissen zu anderen Religionen
  • Einblicke in humanwissenschaftliche und philosophische Denkrichtungen